gedankenart_carinamaehler6

Kleinigkeit

Texte

Für jeden Menschen ist eine bestimmte Menge an Geduld vorgesehen. Die verbraucht er im Laufe seines Lebens. Manche mehr, manche weniger. Ich habe für dich mehr Geduld verbraucht, als für mich geschweige denn für dich je vorgesehen war.

Jetzt stehe ich am Nullpunkt und irgendwas in mir will mehr Geduld. Weil irgendwas, das, immer noch hofft, dass du dich änderst. Dass wir uns ändern. Dass sich alles ändert und ich keine Geduld mehr brauche. Nie wieder. Für dich. Für mich. Weil Geduld keine Rolle mehr spielt. Die wäre zusammen mit meinem endlosen Verzeihen, meinem schwachen Warten und deinen erbarmungslosen Enttäuschungen abgehauen.

Sind sie aber nicht. Sie stehen mit 99 traurigen Tatsachen vor mir, die dagegen sind. Gegen dich. Engen mich ein. Und neben mir, da steht eine kleine Kleinigkeit die immer wieder flüsternd für „Ja“ plädiert. Egal wie oft ich vor ihr geflohen bin, sie holt mich immer wieder ein. Macht mich schwach. Und egal wie erschöpft ich bin, ich gehe doch immer wieder mit ihr mit. Jetzt steht sie neben mir und ich schaue sie an, die eine kleine gute Kleinigkeit. Ich frage mich und sie, was sie hier noch will. Was erwartet sie von mir? Ich sehe es in ihren Augen. Sie will mir etwas sagen. Aber sie schweigt. Genau wie ich. Endlich.

Ich sehe es ein. Du holst mich nicht mehr ein. Du führst deins und ich meins. Das ist nicht mehr das selbe Leben. Eins ohne Geduld. Und ohne dich. Denn mehr Geduld kriege ich nicht. Die kleine Kleinigkeit steht immer noch neben mir, schaut zu mir hoch, zieht an meinem Mantel. Will, dass ich mitkomme. Ich bleibe stehen, weil ich nicht mehr kann und will. Keinen Schritt mehr auf dich zu gehen. Weil das einzige was uns verbindet, diese kleine Kleinigkeit ist, die nicht mal sagt was sie eigentlich will.

Ich habe für dich mehr Geduld verbraucht, als für mich geschweige denn für dich je vorgesehen war. Ich stehe am Nullpunkt und nichts in mir will mehr Geduld. Weil die 99 Tatsachen wissen, dass du dich niemals änderst. Dass ich mich verändert habe. Mich keine Kleinigkeit mehr schwach macht und ich keine Geduld mehr brauche. Mehr Geduld kriege ich auch nicht. Mehr Geduld will ich nicht.

Bis die kleine Kleinigkeit wieder vor mir steht und mehr will.